Gravity Card

  • 21 Europen Leading Bikeparks

    Die 3-Länder Enduro Trails gehören auch zur GraVity Card Family. Das heißt, einmal zahlen und mit nur einem Ticket in 21 der besten Bike-Parks Europas biken. Und als wäre das noch nicht genug, genießen GraVity Card Inhaber unbeschränkten Zugang zum Staatsgebiet der BRS.

    Klingt unglaublich, ist aber so! Die GraVity Card ist genau das Richtige für alle Biker, die es nicht an einem Ort hält und dabei doch ihr Konto nicht überziehen wollen. Die Karte gilt die ganze Saison über, von 04. April bis 8. November 2020 (die jeweiligen Öffnungszeiten der Mitglieder-Bikeparks sind hier zu beachten). Einer endorphin-geladenen Saison steht mit dem Bikepark-Abo somit nichts mehr im Wege. Egal, ob Flowtrails, Singletrails, technisch-anspruchsvolle Strecken, Pumptracks oder Trails für Anfänger– die GraVity Card umfasst alles was das Bikerherz begehrt  und höher schlagen lässt.

    Gravity Card Sommer 2019 Erwachene Jugend(2001-2003) Kind (2004-2013)
    € 499,00 € 375,00 € 235,00

    Gültigkeit: 04.04. – 08.11.2020

    (zu den jeweils gültigen Öffnungszeiten der einzelnen Parks/Liftanlagen)

    Den Folder mit allen Informationen können Sie sich hier herunterladen. Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.gravity-card.com

    Gravity Card Bikeparks
    Saalbach  

    Bikepark Lenzerheide Bikepark Brandnertal Bikepark Serfaus, Fiss, Ladies 3 Länder Enduro Trails

    Bike Republic Sölden Inns'bruck Bikepark Wipptal Bikepark TIROL BIKEPARK WINTERBERG

    Bike Park Geisskopf Bike Park spicak bikepark Wurbauerkogel Bikepark Zauberberg Semmering

    Bikepark Kranjska Gora Bikepark Krvavec

    Richtlinien
    Die GraVity-Mitglieder betreiben ihre jeweiligen Seilbahn- und Liftanlagen sowie Bikeparks und Downhillstrecken jeweils eigenverantwortlich und rechtlich selbstständig. Der Erwerb der GraVity-Saisonkarte berechtigt den Gast zur Benutzung der umfassten Bergbahnen und Freizeiteinrichtungen, der konkrete Leistungsvertrag kommt aber jeweils nur mit jenem Betrieb zustande, dessen Anlagen gerade benützt werden (es gelten die jeweiligen AGB´s dieses Unternehmens). Die allfällige Haftung gegenüber den Gästen, sei es aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Bestimmungen, für Vorfälle aus bzw. beim Betrieb und der Benützung der Seilbahn- und Liftanlagen sowie Bikeparks und Downhillstrecken, trifft daher ausschließlich jenen Betrieb, in dessen Verantwortungsbereich sich der Vorfall ereignet. Eine Haftung der übrigen GraVity-Partner besteht nicht.
    Rückvergütung bei Verletzung
    Bei Verletzung ist eine Rückvergütung der Saisonkarte bis 8 Wochen ab Kaufdatum möglich. Benötigt werden dafür ein ärztliches Attest eines ortsansässigen Arztes im Original und die Gravity Card. Gerechnet wird immer bis zu dem Tag, an dem die Karte im jeweiligen (ausstellenden) Bikepark hinterlegt wird.
    Verlust
    Der Verlust einer GraVity Card kann unter Angabe der Sperrnummer bei einem der GraVity Partner gemeldet werden. Bei Nachweis der Identität wird die GraVity Card gesperrt und es wird, nach Bezahlung einer Bearbeitungsgebühr von € 10,00, frühestens 1 Tag nach der Verlustmeldung eine Ersatzkarte ausgestellt.Jeder Ticketinhaber hat seine GraVity Card so zu verwahren, dass Dritte keinen Zugriff haben. Kein Ersatz bei vergessenen GraVity Cards. GraVity Cards sind nicht übertragbar. Missbrauch führt zum sofortigen Entzug der Karte.
    Gravity Card – Sonderregelung für den Sommer 2020:
    Leider können wir, auf Grund der COVID-19 Pandemie, zum jetzigen Zeitpunkt (Stand: 22.04.2020) noch keine definitive Aussage zur Öffnung der einzelnen Bikeparks der Gravity Card treffen. Wir gehen davon aus, dass die ersten Parks mit Mai 2020 öffnen können, dies wird aber in den einzelnen Ländern unterschiedlich sein. Um allen Bikern beim Kauf, bzw. für die, welche die Gravity Card bereits im Vorverkauf erworben haben, mehr Sicherheit zu geben hat die Gruppe der Gravity Card folgende Sonderregelung festgelegt.

    • Saisonkarten, welche im Vorverkauf erworben wurden, können, unter der Voraussetzung dass diese nicht benutzt sind, bis Ende der Sommersaison zur Gänze kostenfrei storniert werden, diese Stornierung erfolgt über die Vorverkaufskassa der Hinterglemmer Bergbahnen. (hinterglemm@lift.at)

    • Sollten durch die gesetzlichen Vorgaben der Regierungen der einzelnen Länder eine Öffnung der Bikeparks samt dazugehörender Seilbahnanlage sowie durch Reisebeschränkungen erst verspätet geöffnet bzw. erreicht werden können, treten nachfolgende Preisnachlässe in Kraft.
    o Wenn bis Ende Juni weniger als 50 % der Parks geöffnet haben wird ein Preisnachlass von 20 % gewährt.
    o Wenn bis Ende Juli weniger als 50 % der Parks geöffnet haben wird ein Preisnachlass von 30 % gewährt.
    Die Reduktion kann am Saisonschluss über eine Rückerstattung in dem Bikepark, wo die Karte gekauft wurde, erfolgen. Achtung: Übersteigt die Nutzung der Gravity Card 17 Tageseintritte kann keine Rückvergütung mehr erfolgen!